Dimmbarkeit

Welche Produkte sind dimmbar?

Soweit nicht ausdrücklich genannt, sind LED nicht dimmbar. Dies ist auch auf der Verpackung durch dieses Symbol ersichtlich:

Auf unserer Webseite veröffentlichen wir eine Dimmerliste - an diesen Dimmern wurden die Lampen getestet.

Dimmerliste

In der Regel handelt es sich um Phasenanschnittsdimmer - wie diese für Glühlampen üblich waren oder sind. Die angegebene maximale Dimmerleistung gilt nur für rein ohmsche Lasten (also Glühlampen). Dimmbare LED oder ESL sind aber keine ohmschen Lasten. Deshalb kann man als Faustformel angeben, dass nur ca. 50% der max. Dimmerleistung ausgenutzt werden darf (z.B. 300 W Dimmer- max. 30 LED GU10 5 W). Die oftmals auf Dimmern angegebene min. Leistung ist ebenso zu beachten. Bei einer Angabe von z.B. 10-150 W können i.d.R. 2-15 LED GU10 5W angeschlossen werden. Phasenabschnittsdimmer, wie für Halogenlampentrafos, sind nur bedingt verwendbar.

EMV

Kann ein elektrosensitiver Patient auf LED-Lampen reagieren?
Alle Produkte von MÜLLER-LICHT entsprechen vollumfänglich dem Europäischen Gesetz sowie allen gültigen Richtlinien; unter anderem natürlich auch der Europäischen Richtlinie zur elektromagnetischen Verträglichkeit. Es kann jedoch sein, dass dies nicht ausreichend ist. Wir können nicht ausschließen, dass Menschen trotz Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Maximalwerte, Reaktionen aufweisen. Somit bleibt leider nur der Austausch der Lampen / Rückbau auf Wolframdraht-Lampen.

Kann der Radioempfang beim Einsatz der MÜLLER-LICHT-Produkte gestört werden?
Alle LED-Lampen von MÜLLER-LICHT erfüllen nachweislich die Europäischen Richtlinien zur elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV). Wir vermuten, dass es sich im besagten Fall um einen Rundfunkempfänger älteren Modells handelt, welches selber nicht funkentstört, und somit anfällig ist. Eine Reststörgröße innerhalb der zulässigen Toleranz ist nicht auszuschließen.

Ein Test der Leuchtmittel in einem Prüflabor auf Elektromagnetische Verträglichkeit überschreitet die Grenzwerte
Wir wenden bei der Prüfung unserer Leuchtmittel die Richtlinie DIN EN 55015 VDE 0875-15-1:2009-11 „Grenzwerte und Messverfahren für Funkstöreigenschaften von elektrischen Beleuchtungseinrichtungen und ähnlichen Elektrogeräten“ an.

MÜLLER-LICHT Garantie

Die MÜLLER-LICHT International GmbH, Goebelstrasse 61/63, 28865 Lilienthal, gibt zusätzlich zu der gesetzlichen Gewährleistung eine Garantie auf ausgewählte MÜLLER-LICHT LED-Produkte für die auf der Verpackung jeweils aufgedruckte Garantiezeit. Die Garantie gilt innerhalb der EU und der Schweiz und nur für den nichtgewerblichen Gebrauch. Die gesetzlichen Ansprüche des Käufers bei Produktmängeln bleiben unberührt. Sollte ein Produkt innerhalb der Garantiezeit nach Kaufdatum aufgrund eines Produktfehlers ausfallen, erhält der Käufer kostenlosen Ersatz. Voraussetzung ist, dass das Produkt entsprechend den MÜLLER-LICHT Vorgaben betrieben worden ist. Informationen hierzu befinden sich auf der Verpackung der MÜLLER-LICHT Produkte sowie unter den FAQs.

Im Falle eines Ausfalls muss der Schadensfall ordentlich über das Reklamationsformular eingereicht werden.

Weiterhin müssen sowohl das defekte Produkt als auch eine Kopie des Kassenbons ausreichend frankiert an die MÜLLER-LICHT International GmbH unter der oben genannten Anschrift geschickt werden. MÜLLER-LICHT behält sich vor, den Garantiefall selbst zu prüfen. Dies erfordert eine Zusendung des defekten Produktes zur Fehleranalyse.

Conditions de garantie

Guarantee conditions

Condiciones de la garantía

Condizioni di garanzia

Condições de garantia

Garantievoorwaarden

Warunki gwarancji

Záruční podmínky

Leistung

Warum führt die Berechnung der Leistung anhand der Verpackungsdaten mit der Formel (P=U*I) zu einem anderem Ergebnis als angegeben?
Die durchgeführte Berechnung nach dem ohmschen Gesetz sind so nur für Gleichspannungsbetrieb richtig. Leistungsberechnungen bei Wechselspannungsbetrieb erfolgen immer unter der Berücksichtigung des Leistungsfaktors. Ferner sind in privaten Haushalten Stromzähler installiert, die ausschließlich die Wirkleistung zählen. Lediglich bei Industriekunden wird Blindleistung gezählt und verrechnet. Selbstverständlich sind unsere aufgedruckten Werte richtig und entsprechen der gültigen Kennzeichnungspflicht.

Warum zeigt ein Verbrauchsmessgerät höhere Leistung als auf der Verpackung angegeben?
Mit einem Energiemessgerät müssen Sie die reale Wirkleistung messen und nicht die Scheinleistung. Leistungsberechnungen bei Wechselspannungsbetrieb erfolgen immer unter der Berücksichtigung des Leistungsfaktors. Ferner sind in privaten Haushalten Stromzähler installiert, die ausschließlich die Wirkarbeit zählen. Lediglich bei Industriekunden wird Blindleistung gezählt und verrechnet. Das Leistungsmessgerät muss für Leistungsmessungen an HF belasteten Netzströmen geeignet sein. Selbstverständlich sind unsere aufgedruckten Werte richtig und entsprechen der gültigen Kennzeichnungspflicht.

Lichtstrom

In welcher Entfernung zur Lampe wird der angegebenen Lichtstrom (Lumen) gemessen?
Der angegebene Nutzlichtstrom wird in einer „Ulbricht-Kugel“ gemessen. Unsere Hohlkugel hat einen Durchmesser von zwei Meter. Der Sensor wird regelmäßig kalibriert. Die zu prüfende Lampe befindet sich mittig in der Kugel. Der durch eine kleine Öffnung angebrachte Sensor misst das Licht, welches zuvor vielfach an der inneren Oberfläche reflektiert worden ist. Der angegebene Abstrahlwinkel wird in einem Photogoniometer bestimmt. In unserem Gerät befindet sich die zu prüfende Lampe in einem Meter Entfernung zum Sensor und wird gedreht. Alle 2° wird dabei der Lichtstrom gemessen: -180°…+180°.

Warum ist das Licht zu dunkel, Farbe zu weiß oder Farbe zu rot?
Leuchtmittel sind Massenprodukte. Die Lichtströme können bis zu 10% von den deklarierten Werten gem. EU Direktiven abweichen. Eine exakte Messung kann nur in s.g. Lichtmesskugeln (Ulbricht´sche Kugel) erfolgen.
Die Farbtemperatur besteht aus einer Vielzahl von einzelnen Farbwerten von Dunkelblau bis Dunkelrot. In der Vergangenheit gab es den Effekt bei LED-Leuchtmitteln, daß obwohl mehrere Produkte die gleiche Lichtfarbe haben (z.B. 2700K), sich für das menschliche Auge ein unterschiedliches Lichtempfinden ergeben hat. Die wahrgenommenen Lichtfarbenunterschiede gehen dabei zurück auf die Varianz der Schwellwerteinheiten innerhalb der Kelvinskala. Mit der aktuellen EU-Norm ist diese Bandbreite auf <6 Einheiten definiert. Damit ist für das menschliche Auge eine kaum noch wahrnehmbare Varianz erreicht. Verstärkt werden kann der Effekt jedoch durch die Farbwiedergabeeingenschaft (Ra) des Produkts. Diese ist mit der aktuellen Norm auf Ra>80 definiert. Doch unabhängig der Normenvorgaben ist es möglich, den Ra weiterhin zu verbessern, indem zusätzliche Parameter positiv verändert werden. In der Kumulation könne solche positiven Entwicklungen, beim direkten Vergleich von Produkten, zu unterschiedlichen Farbwahrnehmungen führen.

Spannung

Wie hoch ist die maximal zulässige Spannung bei 12V LED?
Generell gilt eine maximal zulässige Betriebsspannung von 13,2V (+10%).
Der Betrieb an höherer Spannung reduziert die angegebene Lampenlebensdauer.

Wie hoch ist die maximal zulässige Spannung bei 230 V LED? Sind auch LED für 100-110 V möglich oder Betrieb an Notstromanlagen?
Die Lampen sind für 220-240 V Nennspannung 50/60 Hz konstruiert. Die technischen Daten sind aber grundsätzlich für 230 V angegeben.
LEDs für andere Spannungsbereiche sind ebenso möglich, die Lampen müssen aber darauf angepasst werden.
Notstromlampen sind normalerweise gleichspannungsbetrieben und müssen darauf angepasst werden.

Wie hoch ist die maximal zulässige Spannung bei Energiesparlampen?
Gilt wie oben. 12 V Lampen für Wohnmobile etc. sind denkbar, sind aber speziell anzupassen.

Wie hoch ist die maximal zulässige Spannung bei Glüh- und Halogenlampen?
Sie reagieren sehr sensibel auf eine sich ändernde Betriebsspannung mit Verringerung der Lebensdauer. Grundsätzlich gelten die angegebenen Spannungsangaben.

Wie hoch ist die maximal zulässige Spannung bei LED Röhren?
Diese sind nur für den Austausch in einflammigen Leuchtstofflampenleuchten mit je einem induktivem (konventionelles VG- KVG oder verlustarmes VG- VVG) und je einem herkömmlichen Glimmstarter geeignet. In anderen Leuchten dürfen die LED Röhren auf keinen Fall eingesetzt werden.
Eine Umverdrahtung in der Leuchte hat den sofortigen Verlust des CE Zeichens (Verlust der Konformitätserklärung) zur Folge, damit auch keine Gewährleistung mehr auf das System. Kann problematisch im Versicherungsfalle werden.

Wie hoch ist die maximal zulässige Spannung bei Niedervolt LED?
Die Leuchtmittel sind i.d.R. für 12 V 50 Hz (konventioneller Halogenlampentrafo), 12 V elektronische Halogenlampentransformatoren (bitte die Mindest- und Höchstlast beachten: Für LED Betrieb gilt 0,5* Pmax) und für s.g. DC Gleichspannungs-LED Vorschaltgeräte geeignet.

Temperatur

Können LED in der Sauna verwendet werden?
Wir müssen vom Einsatz der Lampe bei Umgebungstemperaturen bis 95 °C abraten (max. 40°C). Für diesen Betrieb wurde das Produkt nicht getestet. Sollte die Lampe hinter einer Abdeckscheibe außerhalb des Saunaraumes betrieben werden, müssen Temperaturmessungen vor Einsatz erfolgen.

In welchem Temperaturbereich dürfen Leuchtmittel verwendet werden?
Soweit nicht anders angegeben, liegt der Einsatztemperaturbereich der Leuchtmittel aus dem Haus MÜLLER-LICHT -20°C bis +40°C.

Können LED Leuchtmittel heiß werden?
LED Lampen werden in der Tat bis zu 90°C heiß. Dieser Effekt hat technische Ursachen, denn die LED Chips arbeiten nicht verlustfrei. Das bedeutet, je kleiner das Leuchtmittel ist, desto kleiner ist die wärmeabstrahlende Oberfläche. Folglich wird die Lampe heiß.

Warum dürfen austauschbare LED-Leuchtmittel nicht in geschlossenen Leuchten eingesetzt werden?

LED-Leuchtmittel enthalten temperatursensible LED-Chips, welche selber beim Betrieb Wärme erzeugen. Diese muss abgeleitet werden, da die temperaturempfindlichen LED-Chips sonst kaputt gehen können.

Sonstiges

Ist ein Summen von LED oder ESL (Energiesparlampen) normal?
Jedes elektronische Gerät gibt Töne von sich. Dies ist technisch bedingt durch die verschiedenen elektronischen Bauteile (Induktivitäten, Kapazitäten). Bei einer unzumutbaren Geräuschbelästigung empfehlen wir Ihnen das Leuchtmittel umzutauschen.

Welche Garantie oder Gewährleistung gilt?
Die gesetzliche Gewährleistungspflicht von 2 Jahren findet auch Anwendung auf die Produkte von MÜLLER-LICHT. Eine Garantie besteht auf Leuchtmittel von MÜLLER-LICHT nicht, es sei denn, diese ist explizit ausgewiesen. Zur Bearbeitung von Gewährleistungs- und Garantiefällen benötigen wir neben den Angaben des Produktes (Artikeltyp, Artikelnummer, Wattage, etc.) auch die Chargennummer (EB-Nummer aufgedruckt auf dem Leuchtmittel) sowie eine Kopie des Kaufbelegs.

Warum ist das Produkt nur für dekorative Zwecke und nicht zur Raumbeleuchtung im Haushalt geeignet?
Ein(e) LED-Leuchtmittel / -Leuchte / -Accessoires wird gemäß Verordnung (EU) Nr. 1194/2012 der Kommission vom 12. Dezember 2012 zur Durchführung der Richtlinie 2009/125/EG des Europäischen Parlaments als Spezialprodukt klassifiziert, wenn die Farbwertanteile in bestimmten Bereichen liegen. Diese Produkte, welche die in der Richtlinie genannten notwendigen Datenbereiche der Farbkoordinaten x und y aufweisen, sind von der Richtlinie ausgenommen und damit nicht für die im Haushalt üblichen allgemeinen Beleuchtungen geeignet. Dazu gehören auch Leuchtmittelprodukte, welche bestimmungsgemäß nur für dekorative Zwecke eingesetzt werden können. Ein solcher Hinweis ist auf der Verpackung / in der Bedienungsanleitung genannt

Welche Infrarot-Codes werden von den MÜLLER-LICHT Produkten verwendet?

Eine Liste der IR-Codes zu den verschiedenen von MÜLLER-LICHT angebotenen Fernbedienungen finden Sie als Download unter: IR-CODES